hohesufer.com

Editionen

»Senza turbarmi al fin m’accosto«

Kunst-Dinge der Kurfürstin Sophie. Eine Dokumentation von Martina Trauschke.
Im Jahr 1691 erhält das Kloster Loccum von der Kurfürstin Sophie von Hannover ein besonderes Geschenk: Das von ihr selbst gestickte Altartuch im Format 613×99 cm ist aber weit mehr als eine wol=anständige und Nutzen=bringende Frauen=Zimmer-Ergötzung. Mythologische und persönliche Bezüge verbinden sich darin auf spannende Art und Weise und fügen dem Bild einer faszinierenden Frau einen weiteren Aspekt hinzu.
Martina Trauschke hat das fast in Vergessenheit geratene Antependium der Kurfürstin Sophie wiederentdeckt und zur Ausstellung in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis in Hannover eine spannende Dokumentation zusammengestellt.
Das Büchlein stellt auf 48 Seiten das Antependiums in Bild und Wort vor und bietet zusätzliches Material in Gestalt von Reproduktionen, akribischen Transkriptionen und Übersetzungen von Briefen sowie ein weithin unbekanntes Porträt der Kurfürstin. Zu beziehen ist es gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro (zuzüglich Porto) direkt bei der Neustädter Hof- und Stadtkirche. hohesufer.com ist Ihnen gerne bei der Beschaffung behilflich. Im Buchhandel ist es nicht erhältlich!

… aber es ist unbestreitbar, dass Sie damit ebenso für Ihre eigene Unsterblichkeit gearbeitet haben, in viel höherem Maße, als wenn Sie einen Palast aus Marmor hätten erbauen lassen, oder wenn man Ihnen eine Pyramide aus Bronze errichtet hätte …
Abt Gerhard Wolter Molanus an Herzogin Sophie

Berliner Nutzen

I always like to play in Berlin. (Dizzy Gillespie)

CD-Cover Berliner Nutzen

Die CD »BERLINER NUTZEN« bietet 50 Fotografien im Format DIN A4 mit Anschnitt (216×303 mm), die Auflösung der Feindaten beträgt 300 dpi. Die Bilder sind bereits separiert (CMYK), das ICC-Profil ISO Coated ist eingebettet. Die JPG-Dateien wurden mit der Qualitätsstufe 10 geschrieben.

Alle Fotos (mit Ausnahme von 899BE019 und 899BE020 [2005] sowie 899BE017 und 899BE018 [1975]) stammen aus dem Jahr 2006.

Die Fotografien stehen zur lizenzfreien Nutzung zur Verfügung.
Die CD kostet 499 EUR zzgl. 7 % MwSt.

Einen Katalog können Sie mit Hilfe dieses Links herunterladen (PDF-Datei, 2,2 MB).


Katalog »Zeichen. Schrift. Steine«

Katalog Zeichen. Schrift. Steine Fotografien von hohesufer.com

Format: A5, Umfang: 32 Seiten, durchgehend vierfarbig gedruckt.
Preis: 7 EUR zzgl. 3 EUR Versand.

Die venezianische Gheto-Serie

Im Jahr 1516 erhielten die Juden in Venedig das Wohnrecht auf einer Insel im Stadtviertel Cannaregio. Auf dieser Insel wurde vorher eine Gießerei (italienisch Ghetto ) betrieben, die dem Feuerschutz zuliebe nach Murano verlegt worden war. Die Bezeichnung Ghetto blieb erhalten.
Gheto – mit nur einem t – ist die traditionelle venezianische Schreibweise des Namens.

Sechs Abzüge im Format 20×30 cm zum Preis von 250 EUR (inkl. MwSt., zzgl. einer Versand- und Bearbeitungspauschale von 15 EUR). Das venezianische Gheto#1 Das venezianische Gheto#2 Das venezianische Gheto#3
Das venezianische Gheto#4 Das venezianische Gheto#5 Das venezianische Gheto#6