hohesufer.com
R.L. Stevenson: Eine Binnenlandfahrt (Titel)
Robert Louis Stevenson
Eine Binnenlandfahrt durch Belgien und Frankreich
Paperback, 196 Seiten
16,00 Euro
ISBN 978-3-941513-15-0

Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Sibylle Borst und Hans-Joachim Polleichtner

Oder will irgend jemand die Behauptung wagen, Geschäfte zu machen sei vergnüglicher als einen Narren an Booten zu fressen? Der müßte nie ein Boot gesehen haben – oder ein Büro –, der so spricht. Und ganz bestimmt sind Boote um Längen besser für die Gesundheit.

Man schreibt das Jahr 1876: Robert Louis Stevenson und Walter Grindlay Simpson (Sir!, Baronet! und Freund) paddeln auf Flüssen und Kanälen quer durch Belgien und Frankreich. Gestartet wird in Antwerpen, das Ziel ist Barbizon, die Künstlerkolonie bei Paris. Als sie dort ankommen, hat ein ganz Großer der Weltliteratur sein erstes Buch quasi schon im Seesack. An Inland Voyage erscheint 1878 – und jetzt zum ersten Mal auf deutsch!

Zuvor aber sind (Sports-)Freundschaften zu schließen, Wirtinnen zu überzeugen (oder auch nicht), Grenzen zu überschreiten und Kirchen zu besichtigen. Es muß gekentert und wieder getrocknet werden, die Natur will besungen, das Wetter verflucht sein. Im Epilog schließlich entkommt ein gewisser Rob’rt Lou’s Stev’ns’n nur knapp dem Knast …

Sibylle Borst und Hans-Joachim Polleichtner (»Der Autor fährt stromabwärts, die Übersetzer stromaufwärts!«) haben den Text mit ausführlichen Anmerkungen versehen.

Leseprobe
Die Oise bei Hochwasser, Seiten 75–83 (PDF, 59 KB)