hohesufer.com
Franzos: Anhalt und Thüringen
Karl Emil Franzos
Aus Anhalt und Thüringen
Paperback, 360 Seiten, 20,00 Euro
ISBN 978-3-941513-20-4

Was besprochen wird, kennt man, und was man kennt, wird besprochen, und wie sich Erfolg und Reklame verketten, hat noch niemand ergrübelt. Deshalb leben sie doch in der Stille fort, die guten Bücher und die guten Städte.

Eine Deutschland-Reise im Jahr 1901

Da bricht man munter mit einem Ziel im Sinn auf und kommt woanders an. Heißt der Reisende aber Franzos, ist immerhin sicher, daß er es aufschreiben wird. Es stellt sich also heraus, daß er nach Anhalt und Thüringen fährt. Dort geht er zuweilen in die Irre, da er nicht weiß, »was doch hier Ein Jeder weiß« (so die Einheimischen). Mit urbaner Nüchternheit sagt sich der Schriftsteller, es müsse mangelnder Geschäftssinn sein, der sich in dieser unterentwickelten Empathie für die Nöte des Touristen niederschlägt. Und wie nicht anders zu erwarten, findet er trotzdem genug Interessantes. Einem so kundigen und höflichen Schriftsteller kann man nicht nachweisen, daß seine Reise ihn in die Provinz geführt haben könnte.

Karl Emil Franzos (geboren am 25. Oktober 1848 in Czortków in der heutigen Ukraine, gestorben am 28. Januar 1904 in Berlin) war ein bedeutender Chronist ostjüdischen Lebens; aber auch vom Westen kann er spannend erzählen: Aus Anhalt und Thüringen bildet den ersten Teil der Deutschen Fahrten, die mit dem bereits erschienenen Elsaß-Reisebericht Aus den Vogesen (ISBN 978-3-941513-12-9) fortgesetzt wurden.

Bilder
GÜTERGLÜCK DIESES IST AUFGESCHRIEBEN
Mit Karl Emil Franzos nach Güterglück, Zerbst, Dessau, Wörlitz, Erfurt, [Weimar,] Schwarzburg, Paulinzella
Kostenloser Download
Leseprobe
Die Zerbster Brägenwurst, Seite 9–26 (PDF, 87 KB)