hohesufer.com
Johann Hermann von Riedesel: Reise durch Sicilien und Großgriechenland
Johann Hermann von Riedesel
Reise durch Sicilien und Großgriechenland
Paperback, ca. 160 Seiten, 16,00 Euro
ISBN 978-3-941513-21-1

… es ist der treffliche von Riedesel, dessen Büchlein ich wie ein Brevier oder Talisman am Busen trage. Sehr gern habe ich mich immer in solchen Wesen bespiegelt, die das besitzen, was mir abgeht, und so ist es gerade hier: ruhiger Vorsatz, Sicherheit des Zwecks, reinliche, schickliche Mittel, Vorbereitung und Kenntnis …
Johann Wolfgang von Goethe

Johann Hermann von Riedesel (1740–1785) bereiste Süditalien und Sizilien im Frühjahr 1767. Sein Freund Winckelmann sorgte für die Publikation der an ihn gerichteten Sendschreiben, und das anonym erschienene Werk wurde zu einem der wichtigsten Reiseberichte der deutschen Literatur des ausgehenden 18. Jahrhunderts!

Riedesels Interessen gehen weit über die »ansehnlichen Überbleibsel« der Antike hinaus. Neben seiner Bestandssichtung des griechischen Kulturerbes beschreibt er Land und Leute, erzählt von seiner Besteigung des Ätna (unter widrigen Bedingungen) und berichtet – mit kundigem Blick auf europäische Wirtschaftszusammenhänge – von Landbau und Industrie, Produktionsbedingungen, Preisen und Steuern, kurz: von den Lebensbedingungen der Süditaliener um 1770.

Leseproben
Erstes Sendschreiben: Sicilien und Neapel, Seite 7–26 (PDF, 110 KB)
Blick vom Ätna, Seiten 77–80 (PDF, 54 KB)