hohesufer.com
Umschlag
Oskar Ansull
Dat is doch … Gretchen


Ein kleines Familienbuch

Paperback, 128 Seiten, 10 Euro
ISBN 978-3-941513-47-1

Alles in allem – mit Liebe und Bescheidenheit und trotz mancher Flunkereien, weil die Wahrheit oft so weh tat – ganz gut gemacht, Gretchen! Danke! Danke!

Dies Büchlein ist eine späte und nachgetragene Liebe, einer Frau gewidmet, die es zeitlebens nicht einfach gehabt und darüber, wie so viele Frauen der von zwei Kriegen geprägten Generation, nie wirklich geklagt hat. Selbst im Kriegsjahr 1917 geboren, hat sie ein Kind vor, das andere im und das dritte nach einem Krieg zur Welt gebracht.

Gretchen ist somit Mutter, Großmutter, Urgroßmutter und Ururgroßmutter von über zwanzig Nachkommen in zwölf Familien. Sie hatte vier Schwestern, von denen kann bisher keine auf eine solch zahlreiche Nachkommenschaft blicken. Inzwischen sind alle fünf Geschwister nicht mehr am Leben. So kann von Ihnen nicht mehr beantwortet werden, was und wer Gretchen für sie war. Welche Antwort wir wohl bekommen hätten?

Gretchen war eine zutiefst menschliche Seele, die eine eigene Wärme und Freundlichkeit ausstrahlte, die sie in ihrer Kindheit selber wohl nur selten erfahren hat, sie war eine Frau, wie viele andere vor und nach ihr auch, die gern lebte und lachte und sich freuen konnte.

Leseprobe
40 UND MEHR SÄTZE · Fast eine Biographie, Seite 3–11 (PDF, 396 KB)